Buchempfelung - Total Recall von Arnold Schwarzenegger

Meine Einnahmen und Entwicklung im September 2018 (Immobilien, Blog, P2P)




Der Monat September ist rum und es gibt wieder viel zu erzählen. Unter anderem Folgendes:

 

In dem Vermietungsstand meiner Immobilien tut sich eine Menge. Neuvermietungen und Kündigungen häufen sich. Vier stück allein im September.

 

Des Weiteren hatte ich den Eigentumsübergang von einer Wohnung und bin kurz vor dem Kauf eines neuen Mehrfamilienhaus.

 

Mein Blog geht durch die Decke, die 1.500€ Einnahmen wurden geknackt.

 

Demnächst versuche ich mich mit neuen Investments – ich werde meinen Porsche vermieten.

 

Insgesamt habe ich mit 2.500€ Cashflow zum dritten Mal die Grenze von 50% meines passiven Einkommensziels überschritten. Der Trend sieht gut aus!

 

All das und vieles mehr kannst du in meinem Abschlussbericht für September 2018 lesen.

Cashflow September 2018
Cashflow September 2018
Vermögenszuwachs September 2018
Vermögenszuwachs September 2018

Viel Spaß!

Inhalt
1) Reale Mieteinnahmen – Inklusive Leerstand und Mietminderung
2) Entwicklung Blog
3) Entwicklung P2P
4) Porsche Vermietung
5) Einbruch in meinem Mehrfamilienhaus
6) Einen Doppelparker in Leipzig gekauft
7) Neues Mehrfamilienhaus
8) Backofen aus Einbauküche reparieren lassen
9) Buchempfehlung: Total Recall – Biografie von Arnold Schwarzenegger
10) Interessante Artikel und Videos


Reale Mieteinnahmen – Inklusive Leerstand und Mietminderung




Die Mieteinnahmen haben sich wie erwartet im Vergleich zum August verbessert. Ich hatte zwei vermietete Wohnungen mehr in meinem Bestand und dadurch höhere Einnahmen. Das lag daran, dass ich den Eigentumsübergang meiner ETW14 hatte und meine leere Wohnungen im MFH1 vermietet hatte.

 

Somit standen dem Cashflow von 1.600€ nur 730€ an außerordentlichen Kosten gegenüber. Somit haben meine Wohnungen anstatt rund 100€ (August 2018) diesen Monat 870€ abgeworfen. Dieses Geld wird natürlich gleich in neue Immobilien reinvestiert.

 

Außerdem konnte ich Mitte September verkünden, endlich wieder alle Wohnungen vermietet zu haben. Meine letzten zwei leeren Wohnungen werden mit Beginn zum 1.11.2018 vermietet. Auch meine lange leer stehende Problemwohnung in Taucha. Yipee!

 

Leider hielt die Freude nur kurz, da in der letzten Septemberwoche zwei Kündigungen eingetroffen sind. Eine Mieterin meiner Wohnung in Leipzig Rückmarsdorf und meine Mieterin in Leipzig Kleinzschocher haben zum 31.12.2018 gekündigt. Das ist besonders ärgerlich, da beide nur jeweils 1 Jahr drin wohnten.

 

Jetzt habe ich drei Monate für die Neuvermietung Zeit, die Inserate sind von meiner Maklerin schon geschaltet. Du siehst, es geht auf und ab und die Neuvermietung kostet viel Geld. Demnächst werde ich einen Artikel über die Kosten von Leerstand und Neuvermietung schreiben, sodass man ein ungefähres Gefühl für dafür bekommt und die Kosten besser einplanen kann.


Entwicklung meines Vermieterblogs

Mein Blog ist zur Zeit auf der Überholspur und macht mich richtig glücklich. Letzte Woche hatte ich bereits einen ausführlichen Artikel zum Blog geschrieben. Dort schreibe ich über meine Zielgruppen und meine Motivation. Außerdem lege ich alle Zahlen und Einkommensquellen offen.

 

Lies: Mein Immobilienblog – Insights

 

Nachdem ich mit dem Blog im Juli zum ersten Mal die 1.000€ Einnahmen geknackt hatte, folgten im September die 1.500€. Ich kann das noch gar nicht glauben, aber es ist wahr. Anfang des Jahres hatte ich mir 500€ monatlich gesetzt und nun habe ich dieses Ziel schon dreifach erreicht.

 




Mir ist klar, dass die Einnahmen nicht jeden Monat so hoch sein werden, da sie vor allem von neu veröffentlichten Produkten abhängen. Aber trotzdem zeigt es, wie man durch harte und disziplinierte Arbeit eine Menge erreichen kann.

 

Ein großer Dank gebührt euch als meine Leser, die ihr mich so gut unterstützt und fleißig meine Beiträge teilt. Dadurch kann ich immer neue Leute erreichen und mein Wissen weiter streuen. Das motiviert mich sehr stark und lässt mich weiter gute Inhalte veröffentlichen.

 

Eine Idee für ein neues Buch habe ich ebenfalls. Mal schauen, wieviel Zeit ich dieses Jahr noch dafür frei schaufeln kann.

Blog Besucher September 2018
Blog Besucher September 2018

Entwicklung P2P

Die Einnahmen aus dem P2P gehen die gleiche Richtung wie im Vormonat. Bergab. Sicherlich immer nur in kleinen Schritten, aber frustrierend ist es trotzdem. Vor allem, wenn man eigentlich das Prinzip des Zinseszins anwendet. Die erzielten Gewinne werden sofort wieder reinvestiert. Eigentlich sollte es jeden Monat ein bisschen mehr werden.

P2P Entwicklung September 2018
P2P Entwicklung September 2018

Allerdings ist die Nachfrage so stark, dass die Zinsen für die Kredite auf den Plattformen sinken. Sicherlich ist P2P immer noch eine tolle Anlageklasse, aber es gab schon bessere Zeiten. Wirklich etwas optimieren kann man auch nicht. Vor allem, da ich bei P2P alles so passiv wie möglich lassen will.


Porsche Vermietung

Porsche Boxster GTS Vermietung
Porsche Boxster GTS Vermietung

Nachdem ich im August meinen neuen Job begonnen habe und umgezogen bin, steht mein Porsche nur noch ungenutzt in der Garage rum. Abgesehen von kleineren Ausflügen. Ein Bekannter kam auf die Idee, dass ich das Auto vermieten könnte. Gerade als «Fun»-Auto würde das sicher gut gehen.

 

Ich habe etwas gegoogelt und bin auf die Plattform Sharoo aufmerksam geworden. Dort kann man sein Auto anmelden und vermieten.

 

Lies: Website von Sharoo

 

In das Auto wird eine Funkbox eingebaut, sodass die Mieter das Auto buchen und dann per App öffnen können. Die Versicherung übernimmt Sharoo. Preise kann der Vermieter selber festlegen.

 

Ich bin super gespannt, wie das läuft und ob sich damit Geld verdienen lässt. Es wäre gut, wenn ich zumindest meine laufenden Kosten für das Auto rein holen könnte.

 

Sicherlich ist das Ganze nicht ganz risikolos, aber Rendite kommt von Risiko. Ich werde dich auf meinem Blog auf dem Laufenden halten und meine Erfahrungen mit dir teilen.

 

Vor dem Einbau der Box musste ich mir noch einen dritten Schlüssel bei Porsche besorgen, was gleich mal 370 CHF gekostet hat. Daran merke ich wieder, wieviel Geld die Karre eigentlich frisst.

Lies: Der Porsche als Investmentbremse?


Einbruch in meinem Mehrfamilienhaus

Nachdem es in meinem Mehrfamilienhaus etwas ruhige geworden war, dachte ich die Probleme mit dem drogendealenden Mieter seinen erledigt. Leider irrte ich mich. Gestern bekam ich folgende Mail von der Verwaltung:

 

«Sehr geehrter Herr Raue,
anbei erhalten Sie eine E-Mail, welche ich heute an die Polizei gesendet habe.
Frau XXX rief mich an, weil sie gesehen hat, wie Herr YYY in die Wohnung von Frau ZZZ (EG) eingebrochen ist. Er ist in die Wohnung eingestiegen, während Frau ZZZ in ihren Garten gegangen ist. Frau XXX rief die Polizei. Diese war auch vor Ort – ich hoffe, dass ich bald eine Info über den Ausgang bekomme.
Erst vor 2 Wochen meldeten mir die Mieter einen Einbruch in die Wohnung von Herrn XYZ (1. OG). Dieser befindet sich gerade auf einer Kur. Schon da haben die Mieter vermutet, dass dies Herr XXX war. Die Polizei war auch vor Ort. Ich habe bisher nichts über den Ausgang der Ermittlungen gehört.
Wir müssen hier dringend handeln. Die Mieter haben Angst. Wir haben bedenken, dass alle nach und nach ausziehen und am Ende das Haus nur noch durch Herrn XXX bewohnt wird. Das spricht sich auch im Ort rum.
Es wäre wichtig, dass wir einen Anwalt einschalten. Haben Sie jemanden, den Sie dazu befragen könnten oder sollen wir unsere Anwältin einschalten?
Eine kurz Rückinfo wäre super.
Vielen Dank vorab!
Mit freundlichen Grüßen»

Als ich das gelesen habe, war ich erstmal geschockt. Erst dealt dieser Typ mit Drogen, dann zerstört er mein Eigentum (Haustür und Briefkasten) und jetzt bricht er bei den Nachbarn ein. Leuten mit solch asozialem Verhalten gehören für mich wie im Mittelalter die Hände abgehackt. Nix Therapie und nix soziale Arbeit.

 

Die Verwaltung kümmert sich um die fristlose Kündigung und gegebenenfalls um die Räumungsklage. Bei der letzten, versuchten Sonderkündigung hatte er Mieter einfach nicht reagiert und wir kamen nicht weiter. Diesmal haben wir einen triftigen Grund und werden dieses Arschloch hoffentlich schnell los. Ich hoffe, wir können weiteren Schaden verhindern. Bei diesem Harz4-Typen wäre eh nichts zu holen.


Einen Doppelparker in Leipzig gekauft

Im September habe ich einen Parkplatz in einem Mehrfamilienhaus gekauft, wo ich meine allererste Wohnung gekauft hatte. Dort habe ich ebenfalls einen Parkplatz zu der Wohnung, welchen ich monatlich für 35€ kalt vermieten kann.

 

Daher sagte ich bei dem neuen Parkplatz für 2.000€ ja, nachdem ich ihn von 2.500€ auf 2.000€ runter handeln konnte. Offensichtlich hatten sich die Eigentümer nicht so recht um die Vermietung gekümmert, so wie ich damals. Aber mit Maklerin geht das super. Und 21% Rendite hören sich doch ganz gut an. Das Ganze bezahlte ich bar.


Neues Mehrfamilienhaus

Neues Mehrfamilienhaus - Vorderansicht
Neues Mehrfamilienhaus – Vorderansicht

Im September war es endlich soweit. Ich konnte ein neues Mehrfamilienhaus akquirieren. Es ist nicht ganz so rentabel wie mein Haus in Frohburg, aber dafür ist der Deal ganz angenehm.

 

Es ist ein 5-er Mehrfamilienhaus für 130.000€ und Jahreskaltmiete von 12.360 €. Das entspricht einer Rendite von 9,5% bzw. einem Faktor von 10,52.

 

Das Schöne an dem Deal ist, dass der Verkäufer die Kaufnebenkosten trägt und mir die Bank 100% finanziert und die Sanierung einer Wohnung ebenfalls bezahlt.

 

Weitere Fakten und alles wissenswerte gibt es, sobald der Notartermin stattgefunden hat. Momentan schreibe ich Handwerker und Hausverwaltung an, um die nötigen Dienstleistungen schnell geklärt und outgesourced zu haben.


Backofen aus Einbauküche reparieren lassen

Kaputte Backofentür
Kaputte Backofentür

Nachdem meine Mieterin aus der ETW8 gezogen war, hatte sie die Wohnung etwas schäbig hinterlassen. Ich musste die Wohnung streichen lassen und der Backofen war kaputt. Fürs Streichen findet man schnell einen Handwerker, aber für den Backofen?

 

Beim Backofen war die Glasscheibe abgebrochen und für sowas braucht man einen Allround-Handwerker. Leider sind diese schwer zu finden. Daher freut es mich umso mehr, dass mein Immobilien Kollege Bernd Sowa den Backofen reparieren konnte. Vielen Dank Bernd.

 

Wenn ihr mal etwas repariert haben wollt – in Leipzig oder Marburg – dann könnt ihr gern bei Bernd anfragen. Er ist sehr kompetent und kreativ in den Lösungen.

 

Facebook Profil: Bernd Sowa


Buchempfehlung: Total Recall – Biografie von Arnold Schwarzenegger

Buchempfehlung - Total Recall von Arnold Schwarzenegger
Buchempfehlung – Total Recall von Arnold Schwarzenegger

Diesen Monat habe ich die Biografie von Arnold Schwarzenegger gelesen. Arnold hatte es in drei verschiedenen Disziplinen ganz nach oben geschafft. Als Bodybuilder wurde er mehrmals Mr. Olympia, als Schauspieler war er einer der grössten Actionhelden und am Ende ging er in die Politik und wurde Gouverneur von Kalifornien.

 

Sicherlich kennen die meisten diese «oberflächliche Geschichte». Wusstet ihr aber auch, dass Arnold sein Vermögen mit Immobilien gemacht hat? Wusstest ihr, dass er seine Unabhängigkeit seinen Immobilien Investments zu verdanken hatte und sich dadurch voll auf die Karriere konzentrieren konnte?
Er machte genau das, wovon wir alle träumen. Das Geld mit Immobilien als passives Einkommen verdienen und dann tun, was man liebt. In seinem Fall die Schauspielerei.

 

Mir war das gar nicht bewusst und in diesem Buch wird das gut beschrieben. Außerdem war er immer aktiv an der Vermarktung seiner Filme beteiligt, kaufte eine Boing 747 als Investment zur Vermietung und machte das Militärfahrzeug Hummer gesellschaftstauglich.

 

Seine Geschichten sind extrem unterhaltsam geschrieben und man kann als Investor vieles lernen. Arnold lebte immer nach seinen sechs Regeln des Erfolgs und davon können wir uns alle eine große Scheibe abschneiden.

 

Buch bei Amazon: Total Recall – Biografie von Arnold Schwarzenegger


Interessante Artikel und Videos

Please follow and like us:

13 Kommentare

  1. Moin Alex!
    Danke für den Einblick – immer sehr spannend 🙂
    Ich bewundere deine Nerven mit den Assi-Mietern und den ganzen daraus resultierenden Problemen.
    Mir ist das mit meinen 7 Einheiten schon zu viel. Bei deiner Anzahl würde ich wahrscheinlich durchdrehen…

    Die Porsche-Vermietung finde ich gut! Ich habe zwar nicht so eine Porno-Karre am Start aber verfüge über Langzeiterfahrung auf dem Gebiet. Meine E-Klasse ließ sich schon sehr gut vermieten (ging gut für Hochzeiten und bei kleinen Angebern, die sich selbst so einen Wagen nicht leisten können) aber der Hammer ist meine Transporter-Vermietung. Dazu habe ich einen Artikel geschrieben: https://www.freakyfinance.net/private-carsharing-passives-einkommen-mit-transportervermietung/

    Ich denke deine „Gehhilfe“ wird auch gut nachgefragt werden!

    Viel Erfolg bei dieser Art der Vermietung 🙂

    Beste Grüße
    Vincent

  2. Danke für deinen Bericht.
    Verstehe ich das richtig das du dein P2P Invbest bei Bondora nicht bei G&G getätigt hast. Sondern aktiv (vermutlich per Portfolio Pro?) dir Kredite zusammengekauft hast.
    Reinvestierst du weiterhin oder ziehst du Tilgung und Zins jetzt ab? Mit irgendwelchen Tools über die APi hast du nicht gehandelt oder?

    Ich frage weil ich selbst ein (deutlich eher „konservatives“ kleineres Bondora Portfolio nach einem Jahr angefangen habe auslaufen zu lassen http://p2p-game.com/bondora-jahresrueck-ein-kritischer-blick-wie-nun-weiter ) und immer wieder auf der Suche nach Bondora Referenzportfolios bin (Meine These ist das je länger das Portfolio ohne Reinvest läuft desto mehr näherst sich die Rendite <0 an (bin nach 1,5 Jahren Gesamtlaufzeit bei einem XIRR von 12,7% (über die Zeit 17,3%)) da bei Bondora die Ausfälle über Jahre sich hinziehen werde ich wohl erst in ein zwei Jahren mal eine Fazit ziehen….

    1. Nein, ich habe kein G&G. Das siehst du richtig, Ich hab alles nach altem Autoinvest mit progressiver Einstellung laufen.
      ich sehe es genauso wie du. Wenn nicht neu von außerhalb investiert wird, dann wirds jeden Monat schlechter.
      Ich hoffe, über die Jahre kommt das Bondora Inkasso besser zum laufen…

        1. Das Hausgeld für den Stellplatz sind 18€, relativ viel. Daher muss der Mieter 18€ extra an Nebenkosten zahlen. Allerdings suche ich schon eine Weile nach einem Mieter und werde eventuell den Mietpreis senken.

    1. Moin, ich bin voll und ganz bei dir :DD Man ist halt einfach manchmal zu blöd für so banale Sachen.
      Bis vorhin konnte ich es mir auch nicht erklären und dann bei deiner Frage fiel es mir wie Schuppen von den Augen 😀
      Die Rendite wird ja immer pro Jahr angegeben….
      -> 35€*12m=420€
      -> 420€/2000€=21%
      Alex geht immer davon aus, dass wir so Intelligenzbestien sind 😉

  3. Hallo Alex,
    mal wieder toller und interessanter Artikel. Wie funktioniert es, dass der Verkäufer die Nebenkosten zahlt? Die Rechnungen vom Notar, Finanzamt wegen Grunderwerbssteuer und vom Grundbuchamt gehen doch zum Käufer. Ich musste den Banken immer die Zahlungsausgänge mit den jeweiligen Rechnungen vorlegen. Danke im voraus für deine Antwort.
    Gruß Vivien

    1. Hallo Vivien,

      das kann man alles via Kaufvertrag regeln. Einfach dort reinschreiben lassen 😉
      Ein bisschen mehr dazu hatte ich in meinem Buch „6 Turbos für Immobilien Investoren“ geschrieben.

      Beste Grüße,
      Alex

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.