Ferien Sardinien la clinta

Meine Einnahmen und Entwicklung im Juni 2019




Pünktlich zu meinem Urlaub ist mein Juni Abschlussbericht fertig geworden. Wie immer geht’s um meine Einnahmen aus Immobilien, P2P, Blog und Youtube.

 

Im Juni hatte ich den Eigentumsübergang von 6 neuen Wohnungen, wodurch mein Vermögen als auch mein Cashflow steigt. Trotzdem habe ich noch immer mit Leerstand zu kämpfen.

 

Mein Blog bewegt sich momentan auf einem Seitwärtstrend und der Cashflow war diesen Monat sogar negativ. Der Grund dafür dürfte aber wenig überraschen.

 

Airbnb und Porschevermietung spülen zusammen fast 3.000 CHF zusätzlich in die Kassen und mein YouTube Kanal fängt an ordentlich Geld abzuwerfen.

 

Alle Details und genauen Zahlen findest du in diesem Junibericht. Viel Spaß beim Lesen!

Cashflow Juni 2019
Cashflow Juni 2019

Inhalt
1) Reale Mieteinnahmen – Cashflow inklusive Leerstand und Renovierung
2) Nebenkostenabrechnungen für 2018 und neue Wirtschaftspläne
3) Mieterhöhungen und Neuvermietung
4) Entwicklung, Besucher und Einnahmen meines Vermieterblogs
5) Entwicklung YouTube Kanal
6) Entwicklung meines Vermögens
7) Unsere Airbnb Einnahmen im Juni
8) Meine Juni Einnahmen aus der Porsche-Vermietung
9) Lesenswerte Artikel und interessante Videos


Reale Mieteinnahmen – Cashflow inklusive Leerstand und Renovierung




Bei dem Immobilien Cashflow gab es im Juni einen großen Aufschwung von 3.565€ auf 4.140€. Das hängt damit zusammen, dass ich im Juni den Eigentumsübergang meiner 6 weiteren Chemnitzer Wohnungen hatte. Somit fehlt nur noch die letzte Wohnung.

 

Anschauen: Ich kaufe meine letzte Wohnung

 

Von den sieben in mein Eigentum übergegangenen Wohnungen waren drei bereits vermietet, zwei konnte ich neu vermieten und zwei stehen noch leer. Bei den beiden leerstehenden Chemnitzer Wohnungen haben wir jetzt die Miete reduziert und hoffen, sie im Juli vermieten zu können.

 

Insgesamt hatte ich im Juni Leerstand in 6 Objekten mit Warmmiete von 1.613€ (13%):

  • 53€ Parkplatz für ETW1 -> Wurde zum Juli zusammen mit ETW16 neu vermietet
  • 270€ MFH1 Wohnung Problemmieter, Heizung muss umgebaut werden
  • 130€ MFH2 Wohnung wurde zu Mitte Juni neu vermietet, daher nur halben Monat leer
  • 320€ CHW2 -> leer gekauft, Neuvermietung läuft
  • 370€ CHW7 -> leer gekauft, Neuvermietung läuft
  • 470€ Wohnung im MFH1 -> wurde im Juni leer und sofort renoviert

 

Zusammengefasst macht mir mein Mehrfamilienhaus MFH1 etwas Sorgen, wo ich damals alle Mieter mitgekauft habe. Diese ziehen nach und nach aus und hinterlassen die Wohnungen nach nur 2 Jahren komplett renovierungsbedürftig.

 

Die Wohnungen renoviere ich sofort, um sie gleich neu vermieten zu können. Trotzdem wird das Haus immer unrentabler, da der Verkäufer damals nur notdürftig und schlecht saniert hatte. Momentan gehen meine ganzen Überschüsse für diesen Leerstand und die Renovierung drauf.

 

Lies: Ich kaufe mein erstes Mehrfamilienhaus

 

Außerdem habe ich ein Problem mit zwei Chemnitzer Wohnungen, die ich nicht vermietet bekomme. Die anderen beiden hatte ich nach einem Monat vermietet, die letzten beiden sind schwierig. Wir haben jetzt die Miete reduziert und hoffen auf mehr Nachfrage. Zum Glück habe ich etwas Puffer bei der Miete eingepreist und kann problemlos nach unten korrigieren.

 

Anschauen: Wie ich Leerstand vermeide und warum ich in Chemnitz kaufe

 

Außerdem entstanden noch Kosten für Grundsteuer und Neuvermietung in Höhe von 300€. Zwei weitere Wohnungsrenovierungen (ETW16 & MFH1) haben ebenfalls stattgefunden, aber die Rechnungen kommen erst im Juli. Somit stehen meine Immobilien bei den Kosten etwas schöner dar, als sie eigentlich sind.


Nebenkostenabrechnungen für 2018 und neue Wirtschaftspläne




Im Sommer finden erfahrungsgemäß sehr viele WEG Versammlungen statt. Ich fahre auf Grund der Entfernung zu keiner einzigen und lasse mich immer von der Verwaltung vertreten. Das klappt ganz gut und entlastet mich sehr.

 

Mit dieser WEG Versammlung kommen auch die Hausgeldabrechnung für 2018 und der Wirtschaftsplan für 2019 raus. Somit gingen im Juni viele Briefe und Emails für Nachzahlungen oder Guthaben an meine Mieter.

 

Gutschriften bezahle ich natürlich sofort, auf Nachzahlungen der Mieter kann man immer etwas länger warten. Selbst aus 2017 habe ich noch Forderungen offen.


Mieterhöhungen und Neuvermietung

Außerdem habe ich die Mieten meiner Parkplätze in einem Haus erhöht. Die Maklerin sagte mir, dass dort momentan 45€ üblich sind und ich hatte noch zu 30€ bzw. 35€ vermietet. Somit konnte ich in Summe Mieterhöhungen für 35€ machen, welche ab August in Kraft treten.

 

In meiner Wohnung ETW16 sind die Mieter wegen Nachwuchs ausgezogen, die Wohnung war ihnen zu klein. Ich konnte schnell renovieren und direkt im Folgemonat einen neuen Mieter finden. Somit habe ich dort nur einen halben Monat Mietausfall.

 

Außerdem nimmt der Mieter meinen leerstehenden Parkplatz dazu. Somit steigt die Kaltmiete um 24% von 270€ auf 335€ (290€ Wohnung + 45€ Parkplatz). Das ist auch bitter nötig, da ich die Wohnung komplett renovieren musste, da die Ex-Mieter einen Saustall hinterlassen hatten (von Tieren zugepisste Wohnung).


Entwicklung, Besucher und Einnahmen meines Vermieterblogs

Mein Blog macht zurzeit ehr eine Seitwärtsbewegung als einen weiteren Aufstieg. Manchmal habe ich etwas mehr, manchmal etwas weniger Aufrufe. Woran das liegt, kann ich nicht genau sagen, da ich weiterhin konstant Beiträge schreiben.

Blogbesucher Entwicklung 2019
Blogbesucher Entwicklung 2019

Seitenaufrufe gemäß Google analytics:

  • Januar 2019 – 25.753
  • Februar 2019 – 20.141
  • März 2019 – 26.422
  • April 2019 – 20.191
  • Mai 2019 – 25.743
  • Juni 2019 – 22.505

 

Meine Seitenaufrufe aus Suchmaschinen ist sind sogar auf dem niedrigsten Stand in 2019. Keine Ahnung, warum das so ist.

Google Besucher 2019
Google Besucher 2019

Eventuell habe ich einen SEO-Experten unter meinen Lesern, der mir vielleicht sagen kann, woran das liegt und wie ich das vielleicht verbessern kann. Gerne per Mail an walga@gmx.de

 

Bezüglich der Einnahmen habe ich sogar einen Rückgang zu verzeichnet. Zum ersten Mal seit Januar bin ich unter die 2.000€ Grenze gerutscht. Die genaue Aufstellung siehst du in folgender Tabelle.

Entwicklung Einnahmen Blog
Entwicklung Einnahmen Blog

Einzig bei meinen YouTube Einnahmen konnte ich ein Plus verbuchen. Das war aber auch keine Kunst, da der Juni mein erster voll monetarisierter Monat war.

 

Eventuell liegt es am Sommerloch, aber auf jeden Fall muss ich im Juli wieder Gas geben. Dazu kommt, dass ich mir im Juni einen neuen Arbeitsrechner (schnelleres Rendern der Videos) und ein neues Handy für Videos von unterwegs gekauft habe.

 

Anschauen: Mein neuer Laptop und neues Handy

 

Beides schlägt zusammen mit 2.600 CHF zu Buche, also ist mein Cashflow im Juni sogar negativ. Allerdings sind beide Sachen keine laufenden Kosten, sondern einmalige Investments in mein online Business und erleichtern mir das Arbeiten.

 

Mein Ziel für das online Business sind 3.000 CHF monatlich Ende 2019, also muss ich noch etwas Gas geben!

 

Anschauen: Zwischenfazit Ziele 2019


Entwicklung YouTube Kanal

Bei der Entwicklung meines YouTube Kanals muss man etwas genauer hinschauen. Auf dem ersten Blick sind die Videoaufrufe im Juni (35.712) ungefähr gleich hoch wie im Mai (35.741).

Entwicklung YouTube Kanal Vermietertagebuch
Entwicklung YouTube Kanal Vermietertagebuch

Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich im Mai 19 Videos und im Juni 13 Videos veröffentlicht habe. Ich habe also mit rund 30% weniger Videos die gleichen Aufrufe geschafft. Das heißt im Umkehrschluss, dass meine einzelnen Juni Videos 30% mehr Aufrufe hatten. Damit kann ich sehr zufrieden sein.

 

Der Umsatz ist erwartungsgemäß stark angestiegen, da der Juni mein erster kompletter Monat mit Monetarisierung war. Ich kam auf 209,32€ Einnahmen, was natürlich meiner Branche, dem hohen CPM von 11,25€ und der (lukrativen) deutschen Sprache geschuldet ist.

Monatliche Einnahmen YouTube 2019

Der Tagesverlauf der Einnahmen ist ein aufsteigender Zick-Zack-Kurs und richtet sich nach dem Veröffentlichungsdatum der Videos aus. An Tagen mit einem veröffentlichten Video gibt es natürlich mehr Videoaufrufe und damit mehr Einnahmen.

Tägliche Besucher YouTube Juni 2019
Tägliche Besucher YouTube Juni 2019

Funfacts am Rande: Insgesamt habe ich mit meinem YouTube Kanal in den letzten 3 Monaten rund 90.000 Aufrufe gehabt und 1.500 Abonnenten gewonnen. Ich finde, das ist nicht schlecht für einen YouTube-Anfänger. Momentan gehe ich mit großen Schritten auf die 2.000 Abonnenten-Marke zu und hoffe sie in der nächsten Woche zu erreichen.

Aufrufe

Witziger Weise kann man auch sehen, wie mein Beitrag geteilt wird. Am meisten in der Zwischenablage für die spätere Benutzung und als zweit meistens per WhatsApp. Danke an euch für das kräftige Teilen meiner Videos!

Videos geteilt
Videos geteilt

Entwicklung meines Vermögens

Mein Nettovermögen ist im Juni um 16.658€ gesunken. Das liegt daran, dass mir aufgefallen ist, dass ich im Januar ein Modernisierungsdarlehen aufgenommen hatte, aber es in meiner Vermögensübersicht vergessen hatte.

 

Somit habe ich im Juni zwar 7.623€ plus im Nettovermögen gemacht, aber das Modernisierungsdarlehen in Höhe von 24.281€ erscheint neu in meiner Aufstellung und daher kommt unten ein negativer Betrag raus.

Vermögen im Juni 2019
Vermögen im Juni 2019

Das Modernisierungsdarlehen habe ich in der Übersicht anstelle des P2P-Kredites gesetzt, um nicht alle Formeln neu berechnen zu müssen. Den P2P Kredit hatte ich im Juni komplett zurückgezahlt, daher ist auch mein Bargeld um rund 150% gesunken.

 

Durch den Eigentumsübergang von sechs Chemnitzer Wohnungen sind sowohl mein Immobilienvermögen um 13% gestiegen als auch meine Darlehen für die Wohnungen um 13,8%.

 

Lies: Plus 75% mehr Vermögen in einer Nacht durch Neubewertung?

 

Da ich (vorerst) keine neuen Wohnungen mehr kaufen werde, werden die Veränderungen in der Vermögensbilanz demnächst kleiner ausfallen. Lediglich das Bargeld und eventuell der Autokredit werden größere Sprünge machen.

 

Wobei die nächsten 1-2 Monate das Bargeld noch in Renovierungen fließen wird. Zwei Wohnungen müssen noch komplett renoviert und eine Gasetagenheizung ausgetauscht werden. Das sind zusammen nochmal 7.000€ – 8.000€.


Unsere Airbnb Einnahmen im Juni

Unsere Einnahmen bei Airbnb für die Vermietung unseres Zimmers sind im Juni (1.890 CHF) im Vergleich zum Mai (1.533 CHF) um 23% angestiegen. Wir waren mit 83% sehr gut ausgebucht und hatten nur durch kurzfristige Stornierungen keine Vollbelegung.

Airbnb Einnahmen Juni 2019
Airbnb Einnahmen Juni 2019

Insgesamt sind wir sehr zufrieden, obwohl wir im Juni zum ersten Mal kritisches Feedback bekamen. Ein Pärchen beschwerte sich, dass das Zimmer so spärlich eingerichtet ist und ein anderer Gast beschwerte sich über die Lautstärke, wenn wir Film schauen.

 

Außerdem bekamen wir Rückmeldung, dass einige Gäste davon ausgingen, die Wohnung für sich allein zu haben. Sie haben anscheinend den Text unserer Anzeige nicht gelesen, dass wir nur ein Zimmer in unserer Wohnung vermieten. Nichts desto trotz sind unsere Bewertungen gut und wir werden alles so beibehalten.

Airbnb Bewertung
Airbnb Bewertung

Außerdem musste wir zum ersten Mal auf unsere neue Putzfrau zurückgreifen, da wir das letzte Juni Wochenende verreist waren und daheim einen Gästewechsel hatten.

 

Dabei hatte die Putzfrau einiges vergessen, wie Müll runterbringen, Geschirrspüler ausräumen, Blumen gießen und andere Kleinigkeiten. Hier gibt es Verbesserungspotential. Somit war es ein Probelauf und mir ist es lieber, dass wir Probleme jetzt bemerken als im Juli, wo wir zwei Wochen am Stück auf Sardinien sind.

 

Diese Woche müssen wir noch neue Kissen, Bettdecken, Bezüge und Handtücher kaufen, da wir Mitte Juni sogar 6 Gäste (eine Familie) bei uns haben und sie das Schlafsofa mitbenutzen. Ich bin gespannt, ob das alles gut geht. Der nächste Julibericht wird sicherlich sehr spannend!


Meine Juni Einnahmen aus der Porsche-Vermietung

Im Juni hatte ich das Auto sechs Mal vermietet und die Mieter sind zwischen 16 km und 150 km mit dem Porsche gefahren. Nach Abzug der Provisionen habe ich 1.030,50 CHF mit dem Auto eingenommen.

Porsche Vermietung Juni 2019
Porsche Vermietung Juni 2019

Durchschnittlich kostet mich ein Kilometer rund 0,33 Rappen an Benzin, also muss ich noch 142 CHF an Kosten abziehen und bleibe bei 888 CHF Gewinn. Natürlich müsste man noch Abnutzung mit einberechnen, dann wird es aber zu kompliziert und das sprengt den Rahmen dieses Beitrages.

 

Außerdem hatte ich wieder ein paar kleine Lackkratzer und meldete das der Versicherung. Es kam ein Fahrzeugexperte, der den Schaden einwertete. Die Versicherung bot mir eine Barauszahlung an und ich lies mir die 1.900 CHF auf mein Konto überweisen. Ich war erstaunt, wie schnell und reibungslos das Ganze ablief.


Lesenswerte Artikel und interessante Videos

Youtube Video: Frugalismus verhindert, dass du reich wirst

 

Soviel zu meinen Themen im Juni! Wenn du fragen oder Anmerkungen hast, schreib sie gern in die Kommentare. Außerdem würde ich mich sehr freuen, wenn du meinen Beitrag auf Facebook teilst!

16 Kommentare

  1. Hallo Alexander,

    die Volatilität in Sachen monatlicher Besucher, kann bspw. mit Feiertagen und den oftmals damit verbundenen Brückentagen zu tun haben. Ebenso beeinflussen die Ferien den Besucherfluss. Daher solltest du Dir die einzelnen Tage mal etwas näher ansehen und diese mit den Bundesländern, aus denen die Besucher stammen, vergleichen. Vor allem Baden Württemberg und Bayern, machen sich in solchen Analysen immer bemerkbar. Außerdem sind einige Bundesländer bereits seit fast zwei Wochen in den Sommerfieren, so dass auch hier ein Rückgang auch hiermit begründet werden könnte.

    Wenn ich mir aber die Entwicklung der Rankings deines Blogs ansehe, sind auch diese seit dem letzten Google Update im Juni seit Mitte Juni stark rückläufig. Schau Dir diesbezüglich in Google Analytics oder der Search Console einfach mal deinen organischen Traffic an, ob sich dies dort bestätigt.

    Ich hoffe, dass ich Dir hiermit ein wenig weiterhelfen konnte. Solltest du noch Rückfragen haben, kannst du mir sehr gern mailen.

    Viele Grüße von einem Berliner, an einen Strausberger!

    1. Hallo Heiko,

      vielen Dank für deine erste Einschätzung. Ich werde nochmal genauer bei google analytics und der search console nachschauen. Welche Statistiken sind doch besonders aussagekräftigt auf mein Problem?

      Beste Grüsse,
      Alex

      1. Hallo Alexander,

        am besten schaust du Dir wirklich die einzelnen Bundesländer im Detail an, wann Ferien, Feiertage, inklusive Brückentage waren, etc. Dann wirst du relativ deutlich sehen, welche Tage deine Durchschnittswerte deutlich unterschreiten. Bezüglich des SEO Traffics kannst du in Analytics dir Organic Search ansehen, wie sich die letzten zwei Wochen verhalten und zur Absicherung schaust du noch einmal in die Search Console, ob sich dieser Negativtrend (bei Clicks und Impressions) bestätigt. Wenn ich mir deine Rankingentwicklung mal grob ansehe, hast du in den letzten 4 Wochen fast 200 Rankings verloren. Heißt, für die rankst du nicht mehr auf den ersten 10 Seiten. Es waren zwar nicht viele Trafficlieferanten dabei, da die meisten der Platzierungen erst auf Seite 2 der SERPs auftauchten oder weiter hinten, aber an deiner Stelle würde ich dieses „Signal“ von Google mach nachverfolgen.

  2. Kannst du den Punkt „daher ist auch mein Bargeld um rund 150% gesunken“ bzw. deine Berechnung etwas erklären? Wenn ich gestern 46.910 € hatte und der Betrag um 150% fällt, komme ich nicht auf 18.805 €, geschweige denn überhaupt auf einen positiven Betrag. Vielmehr käme ich auf -23.455 €.

  3. Vielleicht solltest Du als Bezugsgröße auch den Saldo des Vormonats setzen und nicht den aktuellen Monat – die Formel ist nicht nur beim Bargeld falsch…

  4. Hallo Alex, ich kann die Analyse von Heiko nur bestätigen. Ich denke, du hast viele Besucher aus Deutschland und da im Juni in Baden-Württemberg und Bayern 2 Wochen Pfingstferien waren sowie Feiertage mit Brückentagen ist ein Besucherrückgang in dieser Zeit „normal“. Dazu kommen noch das schöne Wetter und die hohen Temperaturen in den letzten Wochen. Dementsprechend geringer sind die Besucherzahlen und die Einnahmen. Meine Seite zeigt jedes Jahr zu dieser Zeit ein ähnliches Bild. Erfahrungsgemäß sollten sich die Zahlen ab ca. Mitte August wieder nach oben bewegen. Dann sind die Sommerferien in der Schweiz und auch die meisten in Deutschland vorbei.
    Ansonsten danke für deine tolle Seite. Ich lese deine Beiträge immer wieder gerne.

    Grüsse, Timo

  5. Hallo Alex, vielen Dank erstmal für deinen klasse Blog und deine Transparenz. Wirklich beeindruckend! Du bist sicherlich vielen ein gutes Beispiel, auch wenn es nur darum geht wie man es nicht unbedingt machen sollte.
    Nachdem du dein Ziel „50 Wohnungen kaufen“ nun ja offensichtlich (freiwillig) verfehlen wirst und gleichzeitig mit deinen aktuellen Bestandsimmobilien auch kein Geld verdienst (?) wirst du ja vermutlich weiterhin auf irgendeine Form der Erwerbsarbeit angewiesen sein. Wirst du dann auch weiterhin Bücher verfassen, in denen du dem geneigten Leser Tipps auf dem Weg zum Immobilieninvestor und dem Dasein als Privatier gibst?

    Lg Markus

    1. Danke für deine Kritik! Ich werde weiterhin Bücher schreiben, wenn ich genug Interessantes zusammen habe, was ein Buch rechtfertigen würde. Wenn ich meinen Job kündige und Privatier werde, dann gibts sicher eine große Zusammenfassung.

  6. Hallo Alexander,

    an dieser Stelle Chapeau für deinen Blog und Deine Transparenz die vielen die Augen öffnen sollte und Deinen Mut die gemachten Fehler zu erkennen und dazu zu stehen. RESPEKT und weiter so!!!

    Aber ich möchte Dich auch ermuntern halte durch, auch wenn es Zeit benötigt und Du wirst nach der 12. Runde als Sieger aus dem Ring steigen.

    Kannst Du vielleicht auch noch schreiben, worauf Du im Nachhinein beim Kauf deiner MFH mehr hättest achten sollen? Da der Kauf der 2 MFH´s der richtige Ansatz war.

    Bleib weiter fokussiert. Und wie Daniel aus Berlin es bereits geschrieben hat, Erfolg hat drei Buchstaben TUN (aber das Richtige).

    Viele Grüße aus Berlin, Stephan.

  7. Hallo Alex,
    vielen Dank nochmals für Deine Beiträge hier auf dem Blog.
    Bezüglich Deiner Seitenaufrufe: Wie einige ja schon geschrieben haben, befinden wir uns im „Sommerloch“. Weiterhin solltest Du vielleicht auch noch folgendes überdenken: Du lieferst Inhalte zu den Themen a) b) und c). Dort bist Du mit Deinen Inhalten in der Top Ten bei Google. Zu dem Thema a) suchen jeden Monat (Beispiel) 10.000 Menschen das passende Keyword. Und vielleicht 1.000 Leute landen dann auf Deiner Seite… Das Gleiche bei Thema b) und c)…. auch jeweils 1.000 Leute. Du kannst also maximal 3.000 Menschen pro Monat als Besucher erhalten.
    Was soll sich da steigern, wenn Du die Interessen dieser Besucher befriedigt hast? Sie haben das gefunden (oder auch nicht), was sie gesucht haben und sind wieder weg. Wie viele „Stammleser“ hast Du?
    Was kannst Du tun?
    -Neue interessante Themen bzw. Keywords finden, mit denen Du wieder neue (zusätzliche) Besucher generieren kannst (Stichwort Keyword Ideen, gibt es einige Tools zu im Netz).
    Wie findest Du das?
    Beste Grüße
    Michael

    1. Hallo Michael, das Thema neue Keywords ist mir bekannt und ab und zu versuche ich Texte dazu zu veröffentlichen. Allerdings werden das dann immer langweilig, theoretische Texte, die mir oft selbst nicht gefallen. Aber wahrscheinlich brauche ich wirklich ein paar mehr evergreen SEO optimierte Artikel.

      Danke und beste Grüße,
      Alex

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.