Einnahmen Mai 2018

Meine Einnahmen und Vermögen im Mai 2018 (Immobilien, Blog, P2P)




Der Mai ist vorüber und bei meinen Einnahmen hat sich einiges getan. Der Fortschritt des Aufbaus meines passiven Einkommens ist von 52,45% auf 60,31% gestiegen. Das ist einer der größten Sprünge in der Vergangenheit und ich hoffe, in der Zukunft geht es so weiter. Es ist Goldgräberstimmung!

 

Der Anstieg hat vor allem mit den Einnahmen meines Blogs und meines neuen E-Books zu tun. Meine P2P-Einnahmen dagegen blieben konstant bei 502€. Der kleine Anstieg gegenüber April ist auf weitere Einzahlungen und somit eines größeren Portfolios zurückzuführen. Außerdem kam mit „fast invest“ eine neue P2P Plattform dazu.

 

Bei den Einnahmen für meine Immobilien hat sich dagegen nichts getan. Allerdings gab es zwei Mieterhöhungen. Eine greift ab nächsten Monat und eine ab September. Außerdem sind die neuen Wirtschaftspläne raus und dadurch wurden einige Hausgelder gesenkt. Für meine ETW5 muss ich ab Juli 17 Euro weniger zahlen und es gab rund 700€ Zurückzahlung. Sehr netter Nebeneffekt.

 

Zusätzlich gibt es Neuigkeiten zu dem Vermietungsstand meiner Immobilien, zu meinem Drogendealer-Mieter, neue Immobilien-Akquise-Möglichkeiten und die Vermarktung meines Blogs. Viel Spaß beim Lesen!

Einnahmen Mai 2018
Einnahmen Mai 2018

Inhaltsverzeichnis

1) Einnahmen und Vermietungsstand meiner Immobilien
2) Einnahmen Blog
3) Einnahmen P2P und Test neuer P2P Plattform Fastinvest
4) Entwicklung meines Vermögens
5) Mein erstes E-Book
6) Mein drogendealender Problemmieter
7) Neue Hemden für Messen und Kongresse
8) Akquise über Makler in Sachsen
9) Neue Möglichkeit für offmarket Immobilien mit hoher Rendite und null Eigenkapital
10) Besuch auf der DNX 2018
11) Newsletter Wachstum
12) Interessante Artikel


Einnahmen und Vermietungsstand meiner Immobilien




Die Einnahmen meiner Immobilien haben sich im Mai nicht verändert. Der Cashflow aus der Soll-Miete beträgt 1.773€, was sich durch den Leerstand von einer Wohnung um 470€ reduziert.

 

Auf den ersten Blick ist das in meiner Statistik nicht zu sehen. Ich habe in meiner Auflistung nur den Cashflow der Soll-Mieten drinstehen, da die Rechnung und Übersicht sonst zu komplex wird.

 

Momentan trage ich die Schwankungen und Leerstände aus dem laufenden Cashflow. Sobald ich aus der Wachstumsphase raus bin, werde ich ähnlich zur Instandhaltungsrücklage eine Rücklage für Mietausfall einkalkulieren und in meiner Grafik ausweisen.

 

Eine leere Wohnung in meinem Mehrfamilienhaus und die im März gekaufte Wohnung haben ab ersten September wieder einen neuen Mieter. Diesmal hat die Suche etwas länger gedauert, da zwei Mietinteressenten kurz vor Vertragsunterzeichnung abgesprungen sind. Aber lieber so, als nach drei Monaten wieder kündigen.

 

Jetzt habe ich einen jungen Mann für die Wohnung in Stötteritz und eine Frau mit ihrem pflegebedürftigen Vater in meinem Mehrfamilienhaus. Ich hoffe, die beiden bleiben mir lange erhalten und ich muss nicht so schnell wieder einen Mieter suchen.

 

Demnach habe ich nur noch ab Juni die leere Wohnung in Taucha, in der die letzten Mieter nach einem Jahr auf Grund des Schimmels ausgezogen sind. Außerdem wird die Wohnung vom Drogenjunkie in meinem Mehrfamilienhaus frei. Mal sehen, wie schnell die Verwaltung ihn rausbekommt und wie er die Wohnung hinterlässt. Er war dann nur 3 Monate drin, aber selbst das reicht bei asozialen Mietern für größere Probleme.

 

Durch die lange Übergangszeit werde ich ab Juni drei Monate lang 3-4 leere Wohnungen haben. Das sind bei 26 Einheiten rund 15%. Mal schauen, wie stark mein Cashflow in dieser Zeit leiden wird. Zum Glück bin ich noch nicht auf das Geld aus den Immobilien angewiesen. Davon leben kann ich sowieso noch nicht.

Lies: Kann ich von meinen Mieteinnahmen leben?


Einnahmen Blog

Meine Blogeinnahmen haben einen starken Sprung von 480€ im April auf 854€ im Mai gemacht. Das ist eine Steigerung von 78%. Unglaublich! Insgesamt hatte ich Einnahmen von 1.016€ und Ausgaben von 162€.

Blog Einnahmen Mai 2018
Blog Einnahmen Mai 2018

Der starke Anstieg ist hauptsächlich auf mein E-Book zurückzuführen. Im Mai habe ich 51 EBooks verkauft und sehr viel positives Feedback bekommen. Daher möchte ich mich an dieser Stelle bei euch allen bedanken. Ohne euch wäre dieser Erfolg nicht möglich! All diese Einnahmen werden natürlich direkt reinvestiert.

 

Der zweite große Bereich sind die Einnahmen über das Coaching. Allerdings muss man sagen, dass das Coaching keine passiven Einnahmen sind, da das Coaching aktiv über Skype oder hier vor Ort stattfindet. Nichtsdestotrotz konnte ich einigen Investoren mit dem Coaching zu ihrer ersten Immobilie verhelfen. Das freut und motiviert mich ungemein 🙂

 

Lies: E-Book – Meine 6 Turbos für Immobilien Investments

Lies: Immobilien Investment Coaching mit mir


Einnahmen P2P und Test neuer P2P Plattform Fastinvest

Wie oben geschrieben, sind meine P2P Einnahmen um 17€ auf 502€ angestiegen. Das liegt aber hauptsächlich an dem Aufstocken in einzelne Plattformen und einer neuen Plattform in meinem Portfolio. Anfang Mai habe ich eine interessante neue P2P Plattform gefunden: FastInvest.

Review P2P Fastinvest

Fastinvest hat vor allem deswegen mein Interesse geweckt, weil sie mit hoher Flexibilität und dem jederzeitigen Verkauf der Kredite werben. Die Plattform selbst kauft bei Bedarf die Kredite zurück. Man kann sein Geld komplett investieren und bei Bedarf sofort sein Geld wieder herausholen. Man muss nicht warten, bis die Kredite auslaufen oder sie jemand auf dem Sekundärmarkt kauft. Eine sehr schöne Option, wenn man mal in finanzielle Engpässe kommt oder möglichst flexibel bleiben will.

 

Einziger Haken: Kredite – welche man vorzeitig verkauft – verlieren die erbrachten Zinsen. Das ist für mich vertretbar. Wenn man also nur teilweise Geld abziehen möchte, sollte man jene Kredite liquidieren, welche sehr frisch sind und noch kaum Zinsen gebracht haben.

Review P2P Fastinvest
Review P2P Fastinvest

Die Plattform habe ich den ganzen Mai über getestet. Geld einzahlen und Geld rausholen klappte sehr schnell und problemlos. Der Autoinvest funktioniert gut und die angegebenen Renditen liegen zwischen 9% und 16%. Ich habe mehrere Autoinvests, sodass ich immer erst die höheren Renditen abgreife.

 

An einigen Stellen der Seite merkt man, dass die Plattform und die Seite noch sehr neu sind. Etwas umständliche Menüführung und die Export-Funktion gibt es nur als pdf. Sinnvoll wäre hier der Excel-Export, um seine eigenen Statistiken führen zu können.

 

Wie bei allen Plattformen, ist der erste Monat ein Anlaufmonat und noch wenig aussagekräftig. Daher bin ich gespannt auf die Renditeentwicklung im Juni.

 

Nichtsdesto trotz gefällt mir die Idee der flexiblen Verfügbarkeit des Geldes und somit gebe ich der Plattform eine große Chance. Außerdem ist eine weitere Diversifikation der Plattformen immer gut. Ich bin mit rund 1000€ investiert und gespannt, wie sich die Plattform entwickelt. Ich werde in den nächsten Monaten darüber berichten. Wer ebenfalls investieren möchte, kann dazu folgenden Link benutzen.

Empfehlungslink: Fast Invest

Empfehlungslink: Mintos

Empfehlungslink: Bondera

Lies: Mein P2P Zwischenfazit


Entwicklung meines Vermögens

In meinem Monatsbericht möchte ich einen weiteren Punkt mit aufnehmen, da dieser des Öfteren angefragt wurde. Der Punkt, wie sich mein Vermögen entwickelt und was die wichtigsten Einflüsse auf mein Vermögen sind.

 

Dieser Wert ist sehr viel aussagekräftiger als die Sparquote. Neben dem Bargeld wird sicherlich das Immobilienvermögen, dessen Wertsteigerungen und mein P2P Portfolio die größten Einflüsse haben.

Veränderung Vermögen Mai 2018
Veränderung Vermögen Mai 2018

Außerdem werden natürlich die Darlehen fleißig zurückgezahlt, sodass mein Nettovermögen fleißig steigt. Ab und zu wird das Bargeld zurückgehen, wenn ich eine neue Immobilie kaufe. Daher ist mit großen Schwankungen zu rechnen. Trotzdem ist ein Reporting über das Vermögen sehr interessant und aufschlussreich. Sowohl für mich, als auch für meine Leser.

 

Von April auf Mai ist das Vermögen um 12% gestiegen. Interessant dabei, dass allein die automatische Tilgung meiner Immobilien mein Vermögen monatlich um rund 2.000€ wachsen lassen. Daran sieht man die Mächtigkeit des Systems Immobilie und den Vorteil eines großen Portfolios.

Lies: 75% Vermögenszuwachs über Nacht?

Lies: Erhöhe deinen Cashflow mit diesen 5 Basics

Lies: Ich bin Millionär. Hell yeah, baby!


Mein erstes E-Book

Meine 6 Turbos für Immobilien Investments
Meine 6 Turbos für Immobilien Investments

Mitte Mai habe ich mein erstes E-Book zum Thema „Meine 6 Turbos für Immobilien Investments“ veröffentlicht. Ich bin mit dem E-Book und dessen Verkäufen sehr zufrieden. Ich habe viel positives Feedback zu dem Buch bekommen und konnte eine Menge lernen.

 

Außerdem habe ich bereits eine Idee für ein zweites Buch, aber das steht auf meiner Prioritätenliste sehr weit hinten. Vor allem, weil solch ein Buch eine Menge Arbeit macht und ich mit Urlaub, Jobwechsel und Wohnungswechsel einiges zu tun habe.

Lies: Meine 6 Turbos für Immobilien Investments


Mein drogendealender Problemmieter

Im April Bericht hatte ich geschrieben, dass ich in meinem Haus ein Problem mit einem Mieter habe.

Lies: Abschlussbericht April 2018.

 

Der Mieter fällt durch extreme Ruhestörung, Verdreckung des Gemeinschaftseigentums und Drogenhandel auf. Die Entscheidung zur Sonderkündigung war das Resultat.

 

Anbei die letzte Mail von meiner Verwaltung, welche heute die Sonderkündigung an den Mieter zu Mitte Juni ausgesprochen hat:

„….anbei erhalten Sie das Angebot über das Streichen des Treppenhauses. Es ist
angedacht, das Treppenhaus 2-farbig zu streichen (unten grau und oben weiß),
damit man eventuelle Schleifspuren nicht mehr sieht. Diese Rechnung müssten
Sie dann tragen und anschließend an Herrn XXX weiterberechnen. Das Selbe
gilt für die Rechnung des neuen Schlosses inkl. Schlüssel für die Haustür.
Die Rechnung sollte demnächst ankommen.

 

Ich bin im ständigen Kontakt mit dem Mieter, um weitere Verstöße durch Herrn
XXX zu beweisen. Für die fristlose Kündigung brauchen wir ein paar Gründe
und vor allem Beweise. Heute war der Hausmeister hier und sagte mir, dass
die Wohnung komplett mit Graffiti besprüht ist (Wände und Böden). Außerdem
hat er seine Tür eingetreten (fehlende Schlüssel). Wir nehmen dies nun zum
Anlass, die fristlose Kündigung auszusprechen. Der Hausmeister sagte mir zu, dass er zu dieser mitkommt, da der Mieter unberechenbar ist. Ich schicke Ihnen die fristlose Kündigung vorab zur Info.“

 

Da der Mieter stark asozial ist, habe ich starke Bedenken, dass er wirklich auszieht. Er hat nix zu verlieren. Das Geld kommt vom Amt, Schadensersatzklagen werden verpuffen und mich nur unnötig Geld kosten. Ich hoffe einfach, dass er schnell auszieht und keinen weiteren Schaden verursacht.

 

Seine Kaution wird bei weiten nicht reichen, um die kompletten Wände + Böden zu renovieren(Graffiti), das Treppenhaus zu streichen und alle Schlösser auszutauschen. Und das alles nach nur vier Monaten Mietzeit.

Mittlerweile habe ich sein Profil auf Facebook gefunden. Ich überlege, ob man damit was anfangen kann (öffentliche Bloßstellung) oder über seine Familie (verlinkte Schwester) an die Vernunft appellieren kann. Andererseits weiß man nie, was solche Typen im Gegenzug machen.

Lies: Warum ich Mietkaution nur in bar akzeptiere




Neue Hemden für Messen und Kongresse

Vermietertagebuch Werbung
Vermietertagebuch Werbung

In einem meiner letzten Beiträge hatte ich geschrieben, dass ich mir für die kommenden Veranstaltungen gern Werbe-Hemden zulegen will. Also Hemden oder T-Shirts mit dem Aufdruck meines Blogs.

 

Pünktlich zur DNX sind letzte Woche meine Hemden fertig geworden und haben sich im Einsatz erprobt. Außerdem hatte ich eins für meine Freundin mitbestellt, sodass wir auf den Messen in Partnerlook auftreten können. Demnächst werden wir noch Shirts für ihren Block machen.

 

Während des Erstellungsprozesses habe ich mir weitere Gedanken gemacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich mein Auto ebenfalls als Werbefläche nutzen kann. Sportwagen ziehen sowieso sehr stark die Blicke auf sich, also warum nicht meinen Blog darauf vermarkten? Gesagt, getan

.

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden! Die tolle Umsetzung habe ich Matthias Hund von GravoPrint zu verdanken. Danke Matthias! Falls ihr das Gleiche machen wollt, dann meldet euch bei Matthias.

Lies: Website GravoPrint von Matthias Hund


Akquise über Makler in Sachsen

Anfang Mai hatte ich eine Webseite gefunden, auf der alle Makler deutschlandweit aufgelistet sind. Ich habe nach Sachsen gefiltert und hatte eine Liste von rund 1000 Maklern. Ich hatte mir vorgenommen, alle Makler per Mail anzuschreiben und nach Immobilien zu fragen.

 

Allerdings war das eine Menge Arbeit und ich habe nach 100 erstmal aufgehört, um das Feedback abzuwarten. Es haben sich sehr viele Makler gemeldet, allerdings kam keine Immobilie dabei rum. Im Gegenteil, ich bekam oft folgende Antwort:

 

„in Bezug auf Ihre Anfrage darf ich Ihnen folgendes mitteilen. Mehrfamilienhäuser in und um Dresden für 8% Mietrendite sind in diesen heutigen Zeiten nicht mehr käuflich zu erwerben. Jeder der Ihnen etwas anderes erzählt, hat absolut keine Ahnung von der derzeitigen Marktsituation. Selbst in kleineren Städten ist dies schon mehr als schwierig. Und sollte eventuell ein 8%er angeboten werden, dann können Sie sicher sein, dass es sich hierbei um eine Schrottimmobilie handelt.“

 

Das nenne ich sehr optimistisch. Ich lasse die Maklerliste erstmal auf sich beruhen und verfolge meine anderen off-market-Quellen. Dort sehe ich momentan sehr viel mehr Potential. Nichtsdestotrotz sollte jedem bewusst sein, dass man für den Erfolg einiges tun muss. Nicht immer ist das Tun von Erfolg geprägt. Wenn man es aber oft genug probiert, dann hat man irgendwann Glück und wird belohnt!


Neue Möglichkeit für off-market-Immobilien mit hoher Rendite und null Eigenkapital

Vor kurzem bin ich über eine andere Investorin auf eine für mich neue Möglichkeit der Immobilien-Akquise aufmerksam geworden. Durch diese Möglichkeit kann man sehr rentable off-market-Immobilien finden. Diese befinden sich noch nicht auf den Markt. Es gibt weder einen Makler noch andere Konkurrenten, welche den Preis nach oben treiben. Außerdem hat man die Möglichkeit, ohne Eigenkapital zu agieren.

 

Wie ich Immobilien offmarket mit hoher Rendite und ohne Eigenkapital kaufe 2
Wie ich Immobilien offmarket mit hoher Rendite und ohne Eigenkapital kaufe

Ich selbst teste diese Möglichkeit seit 2 Wochen und bin von den Resultaten sehr positiv überrascht. Es sind insgesamt rund 500 Kontaktadressen von möglichen Immobilienverkäufern zusammengekommen. Diese werde ich jetzt nach und nach abarbeiten.

 

Da ich vorerst die Rückmeldung abwarten will, habe ich mit den ersten 80 Adressen angefangen. Daraus sind bereits 17 Antworten geworden. Sollte sich durch diese Strategie ein neues Immobilien-Investments ergeben, werde ich das hier berichten und die andere 420 Adressen ebenfalls anschreiben. Der erste Deal steht kurz vor dem Abschluss.

 

Da der Prozess und die Details etwas aufwendiger zu beschreiben sind, werde ich dafür ein kleines E-Book schreiben und euch kostenlos auf diesem Blog zur Verfügung stellen. Die Erstellung wird rund eine Woche dauern, also habt bitte noch etwas Geduld.

 

Update E-Book Download:  Wie ich Immobilien Off-Market mit hoher Rendite und ohne Eigenkapital kaufe


Besuch auf der DNX 2018

Fazit DNX Festival 2018
Fazit DNX Festival 2018

Ende Mai war ich auf der DNX – der digital nomad Konferenz. Dort treffen sich Menschen, die gern ortsunabhängig arbeiten und um die Welt reisen. Die Welt ist ihr zuhause.

 

Hauptsächlich sind es Leute, die ein Business im Internet haben. Also Grafiker, Texter, online Marketer, Youtuber, Blogger, Podcaster, Coaches und vieles mehr. Ich selbst mit meinem Immobilien-Business war eine sehr seltene anzutreffende Spezies.

 

Umso erstaunlicher war das Feedback. Ich hatte meine neuen Werbe-Hemden für meinen Blog dabei und wurde sehr oft angesprochen. Teils von interessierten Neulingen, interessierten Partnern im Immobilien-Business oder Fans des Vermietertagebuchs. Das lässt mein Herz hüpfen 😉

 

Die meisten digitalen Nomaden können Immobilien nicht mit der digitalen Welt in Einklang bringen. Sie sehen die Immobilien als Klotz am Bein. Daher hatte ich viele interessante Gespräche und leistete viel Aufklärungsarbeit. Schließlich kann man die Arbeit mit den Immobilien an Verwaltungen outsourcen und dann ebenfalls um die Welt reisen. Dann ist das Business sogar viel passiver als das Business der meisten digitalen Nomaden.

Lies: Verwaltung aus der Ferne

 

Ähnlich wie beim Immopreneur-Kongress ging es hauptsächlich ums Netzwerken, da die Vorträge kaum was Neues gebracht hatten. Lediglich einige Erfolgsstorys und das Kennenlernen der Größen der Szene waren gleichfalls spannend.

 

Ein nicht beachtlicher Teil des Publikums entstand aus der Hippie-Kultur, was dem ganzen Kongress eine bunte Mischung gegeben hat. Auf jeden Fall gab es sehr viele verschiedene Menschen, noch mehr verschiedene Geschichten und viel Inspiration. Ein Grund mehr, sein Einkommen zu automatisieren und dann um die Welt zu reisen.

 

Die nächste DNX gibt es im Mai 2019, aber es gibt auch kleinere Ableger in Lissabon und Südamerika.

Lies: Tickets für die DNX 2019


Newsletter Wachstum

Newsletter Wachstum 2018
Newsletter Wachstum 2018

Im Januar bin ich mit meinem Newsletter gestartet. Auf diesem Weg stelle ich allen Interessenten eine Möglichkeit zur Verfügung, dass sie direkt nach dem Erscheinen neuer Blogbeiträge informiert werden. Mitte Mai war es dann soweit, ich kann meinen 100 sten Abonnenten begrüßen.

 

Ich freue mich, dass mein Newsletter so guten Anklang findet und möchte mich für eure Treue bedanken. Die extrem geringe Fluktuation zeigt mir außerdem, dass ihr den Newsletter schätzt.

 

Meine durchschnittliche „Open Rate“ liegt bei 65% und die „Click Rate“ bei 31%. Leider kenne ich mich mit solchen Werten nicht gut aus und weiß daher nicht, ob das gute oder schlechte Werte sind. Wenn ihr eine passende Studie oder eigene Vergleichswerte habt, dann postet sie bitte in die Kommentare.


Interessante Artikel

In dieser Rubrik liste ich wieder ein paar interessante Seiten, Artikel und Videos auf, welche mir im Mai besonders gefallen haben. Schaut gern mal vorbei!

 

Blogartikel von Björn dem Immobilien-Koala, warum der normale Job für Investoren wichtig ist (nebenberuflich investieren).
Lies: 5 Gründe, warum dein Job eine Starthilfe ist – von Björn dem Immobilien-Koala


Video von einem meiner Lieblings-Youtuber Homo Oeconomicus zum Thema Risiko & Rendite
Anschauen: Warum verzichte ich (schon wieder) auf Risiken? – Von der Börse & Arnold Schwarzenegger lernen


Anschauen: Video-Kurs zum Thema Traffic und Convertion bei Blogs


Eine Käufermakler-Investmentplattform für ausschließlich vermietete Wohnungen von Ulrich Fandl.
Er sucht noch Tester für seine Plattform. Also bitte seine Website testen und Feedback an ulrich.fandl@pirgus.com

Lies: Pirgus Investmentplattform


Youtube-Video von Aktien mit Kopf in Bezug auf Freiheit und Monopole am Beispiel von UBER
Anschauen: Bringt UBER in JEDE Stadt der Welt! 🚙


Inspiration für Blogger für alle Themen rund um das Bloggen
Lies: Blog schreibsuchti.de


Neue Blogeinträge per Mail

Möchtest du ebenfalls eine Info über neue Blogbeiträge per Mail?

Einfach hier unten in meinen Newsletter eintragen und bekommst die aktuellsten Beiträge immer als erstes zu lesen!




 

 

16 Kommentare

  1. Respekt zu deinem Fortschritt und zu deinem Mut die Zahlen so offen darzustellen.

    Wie du habe ich das Ziel irgendwann von den ErtrĂ€gen meines Kapitals leben zu können und nutze dafĂŒr unter anderem Immobilien.
    Aus verschiedenen GrĂŒnden verfolge ich jedoch keinen derart aggressiven Wachstumskurs sondern gebe mir einfach mehr Zeit um das Ziel zu erreichen.
    Hast du dein Ziel nicht mehr arbeiten zu mĂŒssen denn mal bei den dich finanzierenden Banken angesprochen?

    Wenn ich mir die Aufstellung deiner Assets ansehe und davon ausgehe das in deinen Sichteinlagen noch Kautionen enthalten sind hast du ein sehr geringes Eigenkapital. Außerdem tilgst du ja sehr wenig und es ist abzusehen dass du bei einigen Immobilien mit Renovierungen und Leerstand konfrontiert sein wirst.

    Wenn du dein Ziel der finanziellen Freiheit gem. deiner Definition nun irgendwann erreichst und die Bank und im Job kĂŒrzer trittst oder sogar kĂŒndigst bedeutet dies ja eine wesentliche Verschlechterung deiner VermögensverhĂ€ltnisse und die Banken wĂ€ren berechtigt deine Kredite fĂ€llig zu stellen.
    Wie gehst du mit dem Risiko um? In deiner aktuellen Situation bist du ja gerade durch die Immobilien umso abhÀngiger von deinem Job bzw. einem Job mit einem Àhnlich hohen Einkommen.

    Vielleicht ĂŒbersehe ich ja aber einen entscheidenden Aspekt und wĂŒrde daher gerne deine Meinung dazu hören. Mit einigen Artikeln hast du mich auf jeden Fall zum Nachdenken gebracht und die Energie die investierst bewundere ich.

    VG
    Jan

  2. Hallo,

    ich verstehe nicht ganz, warum bei den Immobilien die echten Zahlen nicht genommen werden.
    Du ziehst bis auf die letzten Cent-Stelle bei den anderen Anlagearten alles zusammen, bei den Immobilien werden die ZahlungsausfĂ€lle bei Leerstand nicht berĂŒcksichtigt. Das verfĂ€lscht den sehr interessanten Überblick leider. Es wĂ€re ja nicht so schwer die fehlenden Wohnungen (Überschuss und Cashflow) zu berĂŒcksichtigen, die Zahlen liegen ja alle vor…

    GrĂŒĂŸe
    Udo

    1. Das ist mir auch aufgefallen. Die ganze Transparenz bringt wenig wenn sowas dann schöngerechnet wird. Es wÀre ehrlicher, AusfÀlle miteinzubeziehen. Die sollten immer Teil der Kalkulation sein. Sonst funktioniert alles nur weil Du ein hohes Einkommen hast, von dem Du reinbuttern kannst.

    2. Hallo Udo,

      du hast vollkommen recht. Aus Bequemlichkeit und nicht Berechenbarkeit der Steuer habe ich die detaillierten Berechnungen weg gelassen.

      Hier die Version mit allen Kosten (aber ohne Steuer). In dieser Rechnung sind alle Reparaturen (abzĂŒglich IHR RĂŒcklage) und der Leerstand berĂŒcksichtigt.
      Korrigierte Cashflowberechnung

      1. Hallo nochmal,

        ja, so mit den echten Zahlen ist es super! WÀre klasse wenn du diese Zahlen zumindest zusÀtzlich auch immer mit in den Beitrag mit aufnimmst. So ist es noch deutlich interessanter.

        GrĂŒĂŸe

  3. Hallo,

    ich lese schon seit langem deinen Blog und habe echt respekt wie du das alles so machst und hÀndelst.

    Eine kurze Frage habe ich allerdings, mich wĂŒrde mal interressieren ob und in wie weit du die Nebenkosten mit in den Vermögenswert der Immobilie einrechnest.

    Gruß

    Basti

    1. Hallo Basti,

      die Nebenkosten Rechne ich nicht in den Vermögenswert mit ein. Das sind ja reine Einmalkosten.
      Daher habe ich teilweise ich höhere Kredite als Kaufpreise (110% Finanzierungen).

      Viele GrĂŒsse,
      Alexander

      1. Das ist ja auch korrekt so. Etwas kompliezerte wird es nachher, wenn man bewohnte aber renovierungs/sanierungsbed+rftige Objekte kauft.
        Die habe ich noch lieber als leere, da kann man die erst mal drei Jahre laufen lassen und dann steuerwirksam aufwerten.

    1. Hi Pascal,

      vielen Dank fĂŒr die Vergleichszahlen. Da fĂŒhle ich mich gleich besser 🙂
      Den Link habe ich angepasst, danke fĂŒr den Hinweis 😀

      VG Alex

  4. Hallo Alex,

    Danke fĂŒr das interessante Update.
    Mich wĂŒrde interessieren, was du so alles in den Erstkontakt bzw. die Mail an neue Makler schreibst.
    Dein Suchprofil, Zielrendite, bisherige Erfahrungen,…?

    Danke vorab.

    Gruß Marcus

  5. Ich finde deine Transparenz auch wirklich interessant, aber gerade die aktuelle Tabelle offenbart doch einiges an Risiken. Über 1 Millionen € Verbindlichkeiten und gerade einmal 25 TEUR liquides Vermögen scheint mir purer Wahnsinn. Zumal du selbst in einem anderen Artikel sagst, dass deine BonitĂ€t einen Risikopuffer darstellt. Aber Immobilien sollten doch dabei helfen unabhĂ€ngiger vom Job zu sein, nicht noch dringender auf ihn angewiesen. Ich hoffe langfristig klappt diese Herangehensweise bei dir. Lieben Gruß, Dave

    1. Naja die Immobilien Kredite sind zwar bei der Bank Verbindlichkeiten, dem stehen aber auf der anderen Seite ja die Immobilien als Vermögen gegenĂŒber, also ist das am Ende grob eine schwarze Null. Solange also sein monatlicher Cashflow aus den Invests positiv ist, sehe ich da gar kein Problem!
      Das einzige was ich anders gemacht hĂ€tte ist der Autokredit, das ist nichts weiter als ein Konsumkredit.. Wer einen Kredit fĂŒr ein Auto aufnehmen muss, lebt ĂŒber seine VerhĂ€ltnisse..

      Guter Blog ĂŒbrigens, interessant zu lesen!

  6. Vielen Dank fĂŒr die Übersicht des Vermögenszuwachses und der Eigenkapitalsteigerung. Da ich selber eher der Chancenorientierte Investor bin beeindruckt mich die niedrige Eigenkapitalquote und daraus resultierend der enorme Leverage-Effekt. Das funktioniert natĂŒrlich nur mit einem gutem Einkommen als Risikopuffer. Aber die beharlichkeit die Strategie weiter auszubauen ist Klasse. Die echte Eigenkapitalquote sollte sicher um einiges darĂŒber liegen, weil die Immobilien mit dem Niedrigstwertprinzip angesetz werden und eventuelle Einkaufsgewinne erst mit dem Verkauf realisiert werden. Mach weiter so, Klasse und einen schönen Gruß aus Leipzig, Chris Hennig

  7. Naja, das liquide Vermögen ist nicht das Problem solange der Cashflow overall stimmt. Wichtiger ist die Differenz zwischen Verbindlichkeiten und Immobilienwert, der liegt hier bei knapp 80k. Und je nach Tilgungssatz geht das Delta hier schnell hoch.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.