Einnahmen April 2019

Meine Einnahmen und Entwicklung im April 2019




Der April 2019 war ein sehr wechselhafter Monat. Insgesamt hatte ich einen Cashflow von 3.526€ im April, wobei der Großteil wieder aus meinem Blog kam.

 

Bei meinen Immobilien hatte ich hauptsächlich mit dem Organisieren von Sanierungen und Neuvermietung zu tun.

 

Auf dem Blog war es etwas ruhiger, es gab nur zwei neue Beiträge. Dafür waren diese sehr lang und detailliert. Auf YouTube habe ich richtig Gas gegeben und der Kanal ist gut aus den Startlöchern gekommen. Es macht unglaublich viel Spaß.

 

Meine Airbnb Vermietung läuft spitze und bringt gute Einnahmen. Dafür machte meine Porschevermietung Probleme. Mein Auto wurde von der Polizei beschlagnahmt.

 

Alle Zahlen und Details gibt’s in diesem Artikel. Viel Spaß beim Lesen!

Cashflow April 2019
Cashflow April 2019

Inhalt
0) Abschlussbericht als Video
1) Reale Mieteinnahmen – Cashflow inklusive Leerstand und Renovierung
2) Entwicklung und Einnahmen meines Immoblilienblogs
3) Entwicklung YouTube Kanal
4) Entwicklung meines Vermögens
5) Unser Zimmervermietung bei Airbnb
6) Polizei beschlagnahmt meinen Porsche
7) Gelesene Immobilien & Finanzbücher im April
8) Lesenswerte Artikel und interessante Videos


Abschlussbericht als Video


Reale Mieteinnahmen – Cashflow inklusive Leerstand und Renovierung




Der Monat April sah Immobilientechnisch wieder deutlich besser aus als der März.

 

Insgesamt belief sich mein Soll-Cashflow auf 3.303€. Ich hatte den Eigentumsübergang meines zweiten Mehrfamilienhauses und dadurch 4 neu zahlende Mieter. Wobei ein Mieter nicht gezahlt hat und bereits angemahnt wurde.

 

Von den 3.303€ gingen 714€ für die Neuvermietung der ETW18 und 1.344€ für Leerstand drauf. Somit beläuft sich mein momentaner Leerstand auf 10% (1.3.44€ Leerstand auf 13.256€ Warmmiete). Folgende Wohnungen stehen leer:

 

  • 53€ Parkplatz (ist in Neuvermietung)
  • 370€ ETW2 (neu vermietet ab 1.6.2019)
  • 391€ ETW10 (neu vermietet ab 1.6.2019)
  • 270€ MFH1 (wird renoviert)
  • 260€ MFH2 (ist in Neuvermietung)

 

In der Wohnung ETW10 finden im Mai noch einige Umbaumaßnahmen statt (altersgerechtes Wohnen), sodass die neue Miete 500€ anstatt 391€ sind. Somit erziele ich dort ein kräftiges Plus.

 

Lies: Meine 6 Turbos für Immobilien Investments

 

Die Wohnung im MFH1 ist die geräumte Wohnung des Problemmieters und diese wird gerade renoviert. Leider müssen wir den Abgasschacht der Heizung umlegen, da die illegal vom Verkäufer im Boden verlegt wurde. Außerdem wurde viel renoviert und das Dachfenster ausgetauscht.

 

Demnächst stehen im MFH noch einige Arbeiten wegen Schimmel an. Die Nordseite ist nicht isoliert und im Boden gibt es keine Horizontalsperre. Es kommt also noch einiges auf mich zu. Eine weitere Wohnung im MFH1 wurde gekündigt (auf Ende Mai) und eine weitere Wohnung in ETW16 (Auf Ende Juni, Familiennachwuchs).

 

Die Wohnungen in Chemnitz kosten momentan viel Geld, da gerade die ganzen Rechnungen für die Kaunebenkosten eintrudeln (Notar, Steuer, Makler, Grundbuchamt, usw.). Ich zahle also momentan viele Investitionskosten.

 

Selbst das Sanierungsamt Chemnitz will 90€ für ihre Zustimmung zum Verkauf. Der Staat ist der größte und gierigste Geier bei Immobilien. Nicht die Vermieter. Eine Frechheit!

 

Zum Glück habe ich für zwei der vier leeren Wohnungen in Chemnitz bereits einen Mieter und auch die anderen beiden sehen nicht schlecht aus. Soviel zum Problem des Leerstands in Chemnitz.

 

Anschauen: Was mache ich bei Leerstand und wieso investiere ich in Chemnitz?

 




In ein paar der neuen Objekte laufen ebenfalls noch Sanierungsmaßnahmen. CHW2, CHW3 und CHW7. Dadurch wird mein Eigenkapital weiter dezimiert, aber diese Ausgaben sind einkalkuliert. Dafür gab’s die Wohnungen zum Tiefstpreis.

 

Momentan bin ich noch an 2-3 Wohnungen in Chemnitz dran, danach ist erstmal Konsolidierungsstopp. Eigentlich wollte ich schon vor diesen Wohnungen stoppen, aber sie sind einfach zu lukrativ.

 

Lies: Drei Standortstrategien und wieso ich in Chemnitz investiere


Entwicklung und Einnahmen meines Immoblilienblogs

Die Blogeinnahmen lagen im April etwas unter den Einnahmen im März, aber trotzdem noch sehr hoch. Fast 2.500€.

 

Cashflow Blog April 2019
Cashflow Blog April 2019

 

Zum einen machen wie immer die eigenen Produkte den Bärenanteil aus, aber auch die Coachings waren diesen Monat sehr gut. Respektive hat eine Person 6 Coachings bestellt, in dem ich ihm komplett vom Start bis zur ersten Immobilie helfe und wir jede Woche eine Session haben.

 

Lies: Mein 1-1 Coaching

 

Die Affiliate Einnahmen waren diesmal wieder etwas mehr, aber dafür geht AdSense weiter zurück und zurück. Anscheinend klicken immer weniger Leser auf die Werbebanner von Google.

Besucher Blog April 2019
Besucher Blog April 2019

Die Anzahl der Besucher war wieder auf Februar Niveau. Außerdem kann man deutlich sehen, wie YouTube meinen Blog beeinflusst. Durch YouTube kommen immer mehr Besucher auf meinen Blog. Im April rund 650 Sitzungen, also 200 Leute.

YouTube Besucher April 2019
YouTube Besucher April 2019

Ansonsten kann man noch sehen, dass der organische Traffic mittlerweile fast genauso viele Besucher bringt wie der direct traffic und der social Anteil immer niedriger wird. Das heißt, ich werde immer weniger von Facebook abhängig, was mich natürlich freut.

 

Lies: Mit dem Blog Geld verdienen

Besucherquelle Blog April 2019
Besucherquelle Blog April 2019

Entwicklung YouTube Kanal

Vermietertagebuch YouTube Kanal Statistik April 2019
Vermietertagebuch YouTube Kanal Statistik April 2019

Ja, was soll ich sagen? Der neue YouTube Kanal geht ab wie Schmidts Katze! Ich stecke sehr viel Arbeit hinein und ihr dankt es mir mit Likes, Kommentaren und Abos. Vielen Dank dafür!

 

Rund einem Monat nach Beginn habe ich bereits 733 Abonnenten und alle Statistiken zeigen aufwärts. Mehr Aufrufe, Impressionen und Wiedergabezeit.

 

Der starke Fokus macht sich bezahlt und ich gebe weiter Vollgas bis 1.000. Danach brauche ich erstmal eine kleine Verschnaufpause und etwas Urlaub. Jetzt sind rund 45 Videos online und mal schauen, ob ich 100 Videos in 100 Tagen schaffe. Wohlgemerkt Videos mit gutem Inhalt.

 

Entwicklung YouTube Kanal April 2019
Entwicklung YouTube Kanal April 2019

 

Die Videos auf YouTube machen unglaublich viel Spaß, da ich locker einzelne Fragen beantworten kann, welche für Blogbeiträge zu kurz sind. Es fühlt sich an wie bei einem Stammtisch.

 

Außerdem werde ich vor der Kamera immer lockerer und die Qualität nimmt mit jedem Video zu. Nicht zuletzt wegen dem neuen Equipment. Ein gutes Mikro und eine gute Kamera machen einiges aus.

 

Anschauen: Mein YouTube Kanal


Entwicklung meines Vermögens

Mein Vermögen hat sich zum zweiten Mal in Folge verringert. Das ist klar, weil ich allein für meine Chemnitzer Wohnungen im April Kaufnebenkosten und (Erst-)Sanierungskosten in Höhe von 12.944€ hatte.

Entwicklung meines Vermögens April 2019
Entwicklung meines Vermögens April 2019

Mein Immobilienvermögen und meinen Immobilienschulden sind durch den Übergang des MFH2s gestiegen. Das Barvermögen stieg um die ausgezahlten Beiträge vom P2P Konto an.

 

Lies: Mein Zwischenfazit zu P2P Krediten

 

Somit steht ein Nettovermögen von 113.148€ in meinem Excel, wobei natürlich fast alles in Immobilien gebunden ist. Im Mai wird sich ebenfalls wieder einiges bewegen, der der Eigentumsübergang der ersten Chemnitzer Wohnungen und weitere Sanierungen stattfinden werden.

 

Ab Juni/Juli sollten hoffentlich die Investitionen abgeschlossen sein und ich in die Konsolidierungsphase gehen können. Ab dann werde ich alles Geld sparen und meinen Risikopuffer aufbauen.

 

Lies: Meine Ziele für 2019

 

Wenn alles gut läuft, werde ich dann monatlich 6.000€ (2.500€ Gehalt, 2.000€ Blog, 1.500€ Immobilien) sparen können, was nach 6 Monaten rund 36.000€ sind. Dazu kommen 3.500€ monatliche Tilgung, was ebenfalls nochmal rund 20.000€ sind.


Unser Zimmervermietung bei Airbnb

Airbnb im April 2019
Airbnb im April 2019

Die Zimmervermietung nimmt immer mehr Fahrt auf und durch die vielen guten Rezensionen bekommen wir viele neue Gäste.

 

Im April hatten wir das Zimmer sechsmal vermietet, wobei wir 3 Tage als maximale Aufenthaltsdauer festgelegt haben. Wir brauchen zwischen durch immer etwas Luft zum Durchatmen und wollen uns an Niemanden lange binden, der vielleicht scheiße ist.

 

Insgesamt haben wir 958 CHF generiert, was rund 850€ sind. Selbstverständlich haben wir damit bei weiten noch nicht die Miete für die Wohnung von 2.600 CHF drin, aber es ist eine gute finanzielle Erleichterung und fließt direkt in meine Immobilien.

 

Airbnb Statistiken
Airbnb Statistiken

Probleme mit den Mietern gab es auch noch keine. Darüber sind wir sehr glücklich, da wir ja mit den Personen zusammen leben müssen.

 

Wir hatten Gäste aus Indien, Australien, China, Schweiz, Belgien und USA. Für Mai haben wir schon wieder 7 Buchungen, es läuft gut und unser überflüssiges Zimmer ist halb ausgebucht.

 

Wenn man jung ist und Lust auf WG hat, dann ist dies eine super Möglichkeit für einen Nebenverdienst oder zumindest für das Senken der eigenen Mietkosten. man muss kann keine Luxuswohnung wie unsere Vermieten und die Einnahmen wären die gleichen.

 

Lies: Untervermietung und AirBnB


Polizei beschlagnahmt meinen Porsche

Im März und April war es etwas ruhig um meine Porsche Vermietung. Anscheinend war das Wetter nicht so gut.

 

Lies: Lohnt sich die Vermietung meines Porsches?

 

Mittlerweile weiß ich, dass mein Auto weniger gebucht wird, weil Werbung drauf ist. Das ist für mich in Ordnung.

 

Am 3. Mai. bekam ich aber einen Anruf von der Polizei, dass mein Auto beschlagnahmt wurde.

 

Ein Mieter hatte es mit dem Auto übertrieben, wurde von der Polizei gestoppt und muss nun 1 Jahr in das Gefängnis. Die ganze Geschichte könnt ihr im folgenden Video sehen.

 

Anschauen: Mein Porsche wurde von der Polizei beschlagnahmt


Gelesene Immobilien & Finanzbücher im April

Das Immobilien-Investoren Netzwerk
Das Immobilien-Investoren Netzwerk

Im April habe ich das neue Buch «Das Immobilien-Investoren Netzwerk» von Steffen Kriese gelesen.

 

Dort kommen verschiedene Immobilien Investoren zu Wort. Unter anderem auch Michael Bähr und Jürgen Rausch, mit denen ich in letzter Zeit öfter zu tun habe. Ich hoffe, ich sehe die beiden demnächst mal live. Beide sind sehr sympathisch und inspirierend!

 

Empfehlungslink: Das Immobilien-Investoren Netzwerk

 

Die Auswahl der Investoren ist gut und sehr vielfältig. Jeder Investor hat eine andere Immobilien Strategie und daher ist für jeden Leser etwas dabei.


Lesenswerte Artikel und interessante Videos

24 Kommentare

    1. Die Entwicklung beim P2P sieht aus 2 Gründen schlecht aus:
      1) Ich habe die Kosten vom P2P Kredit laufen, aber keine Einnahmen dagegen, da ich das vom P2P Konto auf mein privatkonto geschoben habe. Ich könnte den P2P kredot zurück zahlen, dann wären es rund 110€ mehr pro Monat.
      2) Bondora ist des öfteren negativ, das zieht das Gesamtbild runter. Dort ziehe ich nur noch geld ab.

      Die anderen Plattformen laufen weiterhin gut. Der Eindruck ist wie gesagt nur etwas verfälscht, da ich gerade refinanziere& konsolidiere.

      1. Bondora hatte ich wie letztens schon mal erwähnt die rückflüsse in GoNGrow angelegt, letztens auch das Portfolio dahin „getauscht“.
        Letzten Monat dann alles aufgelöst, mit unterm Strich ~10% pA ok aber P2P ist für mich keine Alternative mehr.
        Auxmoney hab ich noch auslaufend, da sind zwei Kredite im Verkauf, mal sehen was da final bei rauskommt….

  1. Liest sich doch ganz gut.
    Die „Not going to college“ Sache kann ich für US nachvollziehen, da seht nachher eine riesen rote Zahl . bei uns sieht das allerdings anders aus. Davon ab stehen gewisse Berufe nun erst nach Studium offen, zum anderen lernt man auch während des Studium einiges 🙂

    1. Das stimmt, in den USA ist das sehr krass. Aber auch in Deutschland wird sich das mit der Digitalisierung weiter ändern. Die leute können sich schneller spezialisieren, ohne 13 Jahre Schule und Studium zu machen. Ich brauche meine SAP kenntnisse bald auch nicht mehr. Eventuell mache ich darüber auch mal ein Video, dann aber in Bezug auf den deutschsprachigen Markt.

  2. Darfst du deine Wohnung einfach so untervermieten? In meinem Mietvertrag sind Untervermietungen explizit verboten. Klar, wenn das nur alle paar Wochen mal für zwei Tage ist fällt es nicht auf, aber wenn man jeden Monat mehrere Gäste hat dann könnte es schwierig werden, wobei bei mir die Vermieter im selben Haus wohnen, zwei Stockwerke über mir.

        1. Wieso sollte er das können? Das höre ich zum ersten Mal 😀
          Wenn ich mehr Nebenkosten dadurch verbrauche, dann habe ich eine Nachzahlung. Das ist mir klar.

          Oder meinst du etwas anderes?

  3. Hi Alex,
    vielen Dank für die erneute monatliche Aufstellung Deiner Ein- und Ausgaben. Was mir jedes Mal so innerlich den Magen verdreht, sind die Ausgaben für Dein Auto!! Obwohl es mich nicht betrifft. Klar stehen die Einnahmen aus der Autovermietung gegenüber. Da Du jetzt den Ankauf auf unbestimmte Zeit pausierst und Dich auf Deine Zeit nach Deinem Job vorbereitest, stellt sich mir die Frage ob Du das Auto behältst.

  4. wäre es sinnvoll, den Ist-Überschuss (da wo das Ziel 5.000 ist) zusätzlich zu den Monatswerten auch als rollierenden 12 Monats-Wert der letzten 12 Monate anzugeben?

    Dann mitteln sich Einmal-Ausgaben wie Steuern etc. raus und die Tendenz wird klarer ersichtlich.

    Gruß,
    GrosseFrage

  5. Sehr coole Reports Alex, erst jetzt endlich mal im Detail durchgelesen. Und irgendwie lese ich überall, dass es beim normalen Bondora Portfolio abwärts geht. Auch bei mir ist das so. Uiuiui 🙂

  6. Hallo Alex, ist dir eigentlich bewußt, dass es mit deinem WordPress-Theme nicht unmittelbar möglich ist, alte Beiträge anzusteuern, sofern diese nicht z.B. aus anderen Artikeln verlinkt sind?
    Die einzige Möglichkeit ist, die Suchfunktion mit leerem Such-Token zu verwenden.
    Ansonsten gibt es keine „Blättern“-Funktion zu älteren Beiträgen in der normalen Darstellung.

  7. Hi Alex,
    was mich mal interessieren würde- wie sieht Dein Zeitmanagement mit all Deinen Projekten aus? Montag Blog, Dienstag Immos, Mittwoch YouTube, usw? Oder eher flexibel?
    Ich habe auch mehrere Nebenprojekte und finde es schwierig, fokussiert an allen dran zu bleiben, bzw frage ich mich wie man am effizientesten an allen arbeitet.
    Danke
    Aisha

    1. Ich bin ehr flexibel. Themen zu meinen Bestandsimmobilien arbeite ich immer als erstes ab bzw. informiere die Dienstleister.
      Bezüglich des Blogs und Youtube mache ich die Aufgaben dann, wann ich Lust drauf habe. Momentan habe ich großen Fokus auf Youtube, also mache ich fast jeden Tag Videos. Ich schaue, was mein Nummer 1 Ziel ist und ordne dem alles unter. Momentan ist mein Ziel meine Reichweite zu vergrößern. Also mehr Videos 😀

      Beste Grüße,
      Alexander

  8. Hallo Alex,

    hast Du eigentlich schon Erfahrung mit dem Erwerb von ETWs in renovierten, denkmalgeschützten Mehrfamilienhäusern? Würdest Du von solchen Investments generell abraten? Was gibt es bei solchen denkmalgeschützten Eigentumswohnungen zu beachten?

    Vielen Dank für Deine Einschätzung und viele Grüße,
    Jan Philipp

    1. Hallo Jan,

      bisher habe ich damit keine Erfahrungen gemacht. Nur mein MFH1 steht unter Denkmalschutz und bisher ging alles glatt. Mehr kann ich zu Denkmalschutz nicht sagen.

      Viele Grüße,
      Alex

  9. Hallo,
    ich lese hier regelmäßig mit grossem Interesse. Viele dieser Informationen hätte ich vor 20 Jahren, als ich meine erste ETW kaufte haben sollen. Aber da gabs noch nicht so viele Info’s im www dazu.
    Ich verfolgte damals da Ziel Immos zu erwerben, mit Mietern diese abzubezahlen und in der Rente dann besser leben zu können.
    Nach nun fast 34 Jahre Beruftätigkeit und 20 jahren als Vermieterin ohne einen Urlaub, bin ich zum Entschluss gekommen mich von meinem MFH zu trennen und den lang gehegten Traum vom langen Urlaub (Sabatical) nun zu erfüllen.
    Wenn also jemand von euch Interesse an einem 2 Fam.-Haus in Oberfranken mit rd. 120 qm Ausbaureserve im Dachgeschoss hat, kann sich bei mir melden.
    LG Alex

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.